»Unser Ziel ist es, die Kinder
zu befähigen, ihre biologische Verabredung
wahrnehmen zu könnnen.«

Wir sind ein Unternehmen, das sich insbesondere der Ent­­wicklung und Erstellung von Orthesen für behinderte Kinder widmet. Für die Herstellung optimaler Hilfsmittel stehen das Kind, seine individuellen Ansprüche und das soziale Umfeld im Zentrum unserer Anstrengungen.

Das Kind dort abzuholen wo es steht, macht eine effektive Versorgung erst möglich. Ebenso bedeutsam ist es den biologischen und biographischen »Verabredungstermin« * zu erkennen und anzuneh­men, den das Kind von selbst an­bieten wird.

Alle an der Entwicklung des Kindes Beteiligte wie Eltern, Arzt, Therapeuten, Kostenträger und sonstige für das Kind wichtige Menschen »im Boot« zu haben, ist für ein lang­fristig angelegtes Versorgungskonzept obligatorisch. Diese Prinzi­pien in der Versorgungs­arbeit zu leben, ist für die Qualität der Förderung des Kindes enorm wichtig und gibt uns erst die Chance, seine Behinderung optimal ausgleichen zu können.

Rolf Knauseder

* Dr. Ferrari, » das Ferrari Konzept «

Unser neues, barrierefrei gebautes Produktions- und Verwal­tungsgebäudes ist eine Übereinstimmung zwischen dem, was wir produzieren und dem, was Brückner Architekten bauen.

Die Architekten sprachen »Kinder sind die Potenziale unserer Gesellschaft und wenn sie beim Voranschreiten in der Welt behindert werden, können auch die Potenziale der Gesellschaft nicht ausreichend zur Entfaltung gebracht werden. Es muss die Funktion stimmen. Funktion ist die Möglichkeit eines Objektes. Gut funktionieren Dinge dann, wenn die Handhabung leicht fällt, und wenn der Hersteller weiü, dass aus der Handhabung eines Objektes auch Gefühle hervorgehen. Gefühle, die den Nutzer verändern. Es vermag schonend hergestellt sein und die Moral ansprechen. Es kann den Nutzer betasten, Qualität spürbar machen, den Atem beruhigen, ihm sehend Schönheit offen­­baren und den Menschen tief berühren.«

Willkommen bei PhysioTEC!